Weltenkonstellationen 2021 Uranus/Saturn im Saturnjahr 2021

Weltenkonstellationen 2021 Uranus/Saturn im Saturnjahr 2021

„Das Alte muss dem Neuen weichen, Das Neue muss dem Alten weichen.“

Starkes Wendejahr, Gesamtes Jahr geprägt von Saturn Uranus Quadrat. (Wassermann Saturn im Quadrat Uranus im Stier)

Saturn- der Hüter der Schwelle, die Zeit, die Struktur, das Altbewährte verbindet sich in herausfordernden Winkel zu Uranus- dem Freigeist, der weder Zeit noch Raum kennt und schier unverhofft und plötzlich Neues bringt.

Weltlich: Währungsreform, digitale Währung, besonders ab Mitte des Jahres 2021. wird aber erst ab 2022 sichtbar oder eben nicht mehr sichtbares Geld. Wertewandel! Extremer Fortschritt der Digitalisierung / Technik / Wissenschaft (Jupiter im Wassermann) aber auch Grenzen davon werden aufgezeigt.

Insolvenzen ab Mitte Februar, besonders ab Mitte des Jahres. Neue Berufe entstehen, alte Berufe können nicht mehr mit der Technik/ Digitalisierung mithalten.

Viele versuchen sich gegen das Neue zu wehren, das Neue versucht das Alte schlecht zu reden.

Wichtig: Mit der Veränderung mitgehen! Neues und Altes kombinieren

Stadtflucht, Wandel in Grundstückspreisen (Stadt, Büros, Mieten).

Flugverkehr gesamtes Jahr unter Einschränkungen. Auch große Firmen/ Banken / ja sogar sichere Staaten wanken und stehen im Umbruch.

Aber auch: alte Traditionen erleben einen Boom, das alte Leben, „back to the roots“, Landleben, Stricken, Kochen, Mehrgenerationenhäuser, Der Greisler, Kabeltelefon etc… das alte neue „Normal“. Alt(geglaubte) Berufe!

Digitale Medien zensurieren/ werden zensuriert, aber es kommen viele Neue dazu. Ebenso: alte Formen der Kommunikation tauchen wieder auf (Tratschen mit Nachbarn, Briefe schreiben, etc.).

Probleme mit Elektrizität/ Strom. Teilweise Erdbeben in bekannten Gebieten: vor allem um Mitte Februar bis Mitte Juli.

Geistig: Minderheiten, Unterdrückte, in ihrer (persönlichen) Freiheit eingeschränkte Menschen werden sich dieses Jahr massiv wehren und auf sich aufmerksam machen., besonders im Januar (Uranus Quadrat Jupiter und Mars/ Uranus Konjunktion am 18.01.2021) und Februar. Juni und Dezember.

Auch in den persönlichen Bereichen zeigt sich bei vielen, wo festgefahrene Strukturen keine Chance mehr haben und der Aufbruch ins Neue beginnt!

Das Wichtigste in diesem Jahr: Mitgehen mit den plötzlichen Veränderungen (Uranus), neue Grenzen zulassen, aber auch: dort neue Grenzen setzen (Saturn) und Umstrukturierungen wagen, wo es sich gut anfühlt!

Text: Astropoint

Bild: Pixabay